Mitmachen – Werden Sie Krisenberater/in!

MANO ist ein reines Onlineberatungsangebot für suizidgefährdete Erwachsene. Das Besondere ist, dass die Beratung durch speziell ausgebildete und eng begleitete Ehrenamtliche durchgeführt wird. Auf dieser Seite haben wir Ihnen alle wichtigen Informationen zur ehrenamtlichen Mitarbeit bei MANO zusammengestellt.

Wie sieht die ehrenamtliche Mitarbeit aus?

Im Rahmen einer mehrmonatigen Ausbildung werden Sie von der hauptamtlichen Projektleitung umfangreich auf die Tätigkeit als Online-Krisenbegleiter/in vorbereitet. Sie lernen fachliches Grundlagenwissen zu Krisen und Suizidalität und üben ausführlich die Beratung via Mail. Danach starten Sie eng begleitet in die Beratung von Menschen in suizidalen Krisen. Der Beratungskontakt findet ausschließlich über unser anonymes Onlineberatungssystem statt und Sie stehen im ständigen Austausch mit der Projektleitung. Wie viele Ratsuchende Sie gleichzeitig begleiten, liegt in Ihrer Hand – verpflichtend ist lediglich das regelmäßige Erscheinen zu den 14-tägig stattfindenden Supervisionstreffen des Beratungsteams.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

  • Sie haben Lust auf ein sinnstiftendes und modernes Ehrenamt.
  • Sie sind mindestens 25 Jahre alt.
  • Sie wohnen in oder um Freiburg i.B.
  • Sie sind bereit, regelmäßig an den Team-Supervisionstreffen (14-tägig, Präsenz) teilzunehmen.

Warum sollte ich mich bei MANO ehrenamtlich engagieren?

  • Sie werden Ansprechperson für Menschen mit Suizidgedanken und schenken neuen Lebensmut.
  • Sie bestimmen selbst den zeitlichen Umfang des Ehrenamts, indem Sie mehr oder weniger Anfragen übernehmen.
  • Die Onlineberatung selbst kann von zu Hause aus durchgeführt werden.
  • Durch die mehrtägigen Antwortfristen lässt sich das Ehrenamt zeitlich sehr flexibel gestalten – festgelegte Termine bestehen nur bei den Supervisionstreffen.

Ich bin grundsätzlich interessiert – was sind die nächsten Schritte?

Wir freuen uns sehr, wenn Sie grundsätzlich an der ehrenamtlichen Mitarbeit interessiert sind! Der nächste Schritt ist dann die Kontaktaufnahme mit der Projektleitung:

Christine Schweizer, Jakob Henschel
E-Mail: mitmachen@ni-su.de

Im direkten Kontakt mit uns können Sie offene Fragen klären und wenn alles soweit passt, würden wir Sie zu einem kleinen Kennenlerngespräch einladen. Erst danach entscheiden Sie, ob Sie wirklich dabei sein möchten!

Der nächste verfügbare Ausbildungsgang zur/zum MANO-Krisenberater/in startet voraussichtlich im Oktober 2024 und endet im Dezember 2024. Melden Sie sich bitte bei Interesse einfach bei uns!

MANO unterstützen